GÖTTLICHE LAGE

Apollo

09. November -- 12:45 Uhr

Eintritt: 4,-€

D 2014 104 Min Regie: Ulrike Franke, Michael Loeken

Februar 2008, Dortmund-Hörde, eine Stadt im Ruhrgebiet, bis April 2001 einer der wichtigsten Stahlstandorte der Welt. Das riesige Gelände des Stahlwerkes Phoenix-Ost, das heute aussieht wie eine Mondlandschaft, soll in etwa zwei Jahren ein See sein, mit einer Marina und einer Piazza, die die Menschen aufatmen lassen. In hochwertigen Häusern und Bürogebäuden werden sie direkt am Wasser wohnen und arbeiten.

Ulrike Franke und Michael Loeken begleiten diesen Prozess in ihrem Langzeitdokumentarfilm Göttliche Lage von den ersten Sitzungen der Projektentwickler bis zur feierlichen Eröffnung und darüber hinaus. Über fünf Jahre sollen letztlich vergehen bis das einstige Stahlwerk einem See gewichen ist. Planer und Anwohner, Visionäre und Zweifler werden zu Gewinnern und Verlierern des gesellschaftlichen Fortschritts.

Drehort: Dortmund

Produziert von filmproduktion loekenfranke (Witten)


KARNEVAL! Wir sind positiv bekloppt

Apollo

09. November -- 14:30 Uhr

Eintritt: 4,- €

 

D 2013 90 Min Regie: Claus Wischmann

Hunderttausende sind unterwegs um eines der größten Straßenfeste der Welt zu feiern. Einheimische und Fremde taumeln im Karneval in einen kollektiven Rausch. Für Einige ist es mehr als nur ein flüchtiges Vergnügen. "Karneval! Wir sind positiv bekloppt" zeigt die Menschen hinter den Kulissen, ohne deren Leidenschaft im Karneval nichts läuft. Für sie ist Karneval kein Probelauf für das Leben, sondern das Leben selbst. Mit allen Höhen und Tiefen. 365 Tage im Jahr. Pünktlich am Aschermittwoch beginnt Biggi, die 82jährige "Mutter der Mariechen", mit der Arbeit an den neuen Choreographien. Die Wirte der Kultkneipe "Weißer Holunder" gehen in die letzte Saison. Nachwuchsbüttenredner Tobias muss sich vor der Auswahlkommission beweisen. Und Helmut verkauft auch im Hochsommer die aktuellste Karnevalsmode. Der Karneval macht aus ihnen Helden für den Augenblick. Nach dem Kinoerfolg "Kinshasa Symphony" der neue Dokumentarfilm von Claus Wischmann.

Drehort: Köln

Produziert von sounding images Köln GmbH


VON DER BERAUBUNG DER ZEIT

Apollo

In Anwesenheit der Regisseure und Produzenten

In Kooperation mit der Straffälligenhilfe Aachen GmbH

09. November -- 16:15 Uhr

Eintritt: 5,- €

 

D 2014 82 Min Regie: Daniel Postrak und Jörn Neumann

"Von der Beraubung der Zeit" erzählt die Geschichte von Menschen, die in einer für uns meist unsichtbaren Parallelwelt leben - dem Gefängnis. Sie sind dort, um ihre Schuld zu zahlen. Die Währung für das Abgelten ihrer Taten ist ihre Lebenszeit. Wenn Helmut, Samuel und Kenny in unsere Welt schauen, zertrennt seit vielen Jahren ein Gitter ihren Blick. Aus dem Inneren des Gefängnisses lassen sie uns in Gesprächen an ihren Hoffnungen, Begierden und Ängsten teilhaben. In Haft haben sie im Schreiben einen Weg gefunden, Bilder ihrer Lebensrealität hinter hohen Mauern zu zeichnen. Es sind Geschichten von einem Leben, völlig aus der Zeit gefallen.

Produziert von field recordings filmproduktion aus Köln