BELTRACCHI - Die Kunst der Fälschung

Cinema

09. November -- 15:00 Uhr

Eintritt: 7,50 € / 5,- € (K+J)

D 201396 Min. Regie: Arne Birkenstock

Beltracchi - Die Kunst der Fälschung erzählt als höchst amüsanter Kino-Dokumentarfilm von dem größten europäischen Kunstfälscher-Skandal der Nachkriegsgeschichte. Er zeigt den Maler Wolfgang Beltracchi bei dem, was dieser als seinen beruf verstand, beim Fälschen. Beltracchis Bilder sind keine Kopien, sondern wurden von ihm erfunden und sind doch eindeutig einem bestimmten Künstler zuzuordnen.

Keine Galerie, kein Experte hatte Zweifel an ihrer Authentizität, Beltracchi wurde reich damit. Schließlich beging er den Fehler, der alles auffliegen ließ. Beltracchi - Die Kunst der Fälschung ist ein Kino-Dokumentarfilm mit Krimiplot, und er hat einen Hauptdarsteller, der die Schwächen eines schwerreichen Kunstmarktes zuerst als Fälscher für sich nutzte, und sie jetzt, als Verurteilter, gut gelaunt dem Publikum demonstriert.

 

Drehorte: Köln, Bergisch Gladbach, Solingen u.a.

 

 


DIE EINSAMKEIT DES KILLERS VOR DEM SCHUSS

Cinema

09. November -- 19:00 Uhr

Eintritt: 7,50 € 5,- € (K+J)

 

D 2013/14 90 Min. Regie: Florian Mischa Böder Mit: Benno Fürmann, Mavie Hörbiger, Wolf Roth

Koralnik hat einen Traumjob: Auftragskiller im offiziellen Auftrag der EU. Alles wäre perfekt, wenn er nur nicht seit acht Jahren auf seinen ersten Auftrag warten würde. Frustriert und bored-out will er endlich einmal loslegen dürfen. Als dem Profikiller in der Sinnkrise eines Tages die quirlige Rosa ins Auto fährt, entschließt er sich kurzerhand die Tristesse seines Alltags zu durchbrechen und Rosa auf ein Gläschen Wein einzuladen. Doch genau an diesem Abend wird er für seinen ersten Job aktiviert. So begibt sich Koralnik - nicht mehr ganz nüchtern und mit Rosa im Schlepptau - auf eine absurd-komische Odyssee, bei der alles schief geht, was schief gehen kann.


Drehorte: Köln und Umgebung

Produziert von HUPE Film aus Köln


STEREO

Cinema

09. November -- 21:00 Uhr

Eintritt: 7,50 € 5,00 € (K+J)

 

D 2013 95 Min. Regie: Maximilian Erlenwein Mit: Jürgen Vogel, Petra Schmidt-Schaller, Moritz Bleibtreu u.a.

Nach seinem Rückzug ins ländliche Idyll will Erik einfach nur runter kommen und sich um seine Motorradwerkstatt kümmern. Seine freie Zeit verbringt er mit seiner neuen Freundin Julia und deren kleiner Tochter. Alles könnte so friedlich sein. Doch diese scheinbar heile Welt findet ein jähes Ende als der schräge Unbekannte Henry in Eriks Leben eindringt - wie ein Parasit lässt er sich nicht mehr abschütteln, provoziert und treibt Erik mit seiner zynischen Art an den Rand des Wahnsinns. Als dann auch noch weitere zwielichtige Gestalten auftauchen, die vorgeben Erik zu kennen, und ihm entweder an den Kragen gehen oder ihn zu dunklen Machenschaften zwingen wollen, droht sein Leben komplett aus den Fugen zu geraten. In die Ecke gedrängt, scheinbar ohne Ausweg, bleibt Erik schließlich nichts anderes übrig, als sich doch auf den geheimnisvollen Henry einzulassen. Aber kann man Henry trauen?

 

Drehorte: Köln, Bad Honnef