NRW Kinotag 2015 > Steinfurt

BECKS LETZTER SOMMER

Kino Steinfurt

11:00 Uhr // Eintritt: 7,50 € • J & Studenten 6,50 € • Kinder 5,50 €

 

D 2015 • 98 Min. • FSK 12 • Regie: Frieder Wittich • Mit: Christian Ulmen, Nahuel Pérez Biscayart, Eugene Boateng, Friederike Becht, Fabian Hinrichs

Ist es jemals zu spät für einen Neuanfang im Leben? Robert Beck ist ein gescheiterter Musiker und frustrierter Lehrer - bis er auf seinen begabten Schüler Rauli Kantas trifft. Ein Musikgenie, das singt und E-Gitarre spielt wie ein junger Gott. Beck möchte für ihn Songs schreiben und ihn groß rausbringen, allerdings nicht nur aus Selbstlosigkeit. Denn der Junge ist gleichzeitig seine letzte Chance, um sich seinen eigenen Traum von der Musikkarriere erfüllen zu können. Doch auch der rätselhafte Rauli hat seine Geheimnisse ... Die Suche nach einem Label gestaltet sich für Beck turbulenter als gedacht, die Liebe zu seiner Freundin Lara, die überraschend beschließt in Rom zu studieren, hängt am seidenen Faden und schließlich überredet ihn auch noch sein bester Freund Charlie, ihn in einer dringenden Angelegenheit nach Istanbul zu begleiten. Gemeinsam mit Rauli begeben sie sich zu dritt auf eine schräge Reise, auf der Robert Beck seine Lebensziele noch einmal überdenken muss...

Basierend auf dem Roman von Benedict Wells erzählt BECKS LETZTER SOMMER mit viel Humor, Leichtigkeit und einem Schuss Tragik vom Mut, aus dem Alltag auszubrechen, um noch einmal ganz neu zu beginnen. Den Soundtrack zum Film liefert der Künstler Bonaparte aka Tobias Jundt.

Drehort: u.a. Köln


WINNETOUS SOHN

Kino Steinfurt

13:30 Uhr // Eintritt:7,50 € • J & Studenten 6,50 € • Kinder 5,50 €

 

D 201591 Min. Regie: André Erkau Mit: Lorenzo Germeno, Tristan Göbel, Alice Dwyer, Christoph Letkowski, u.a.

Klein, dick und bleichgesichtig - wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so im Griff: sein Vater musste vor kurzem aus dem Famileintipi ausziehen und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm eine Nachricht gerade recht: die Karl-May-Festspiele suchen einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Also trainiert er wie besessen für das Casting, wobei ihm ausgerechnet der gleichaltrige Morten hilft, der Indianer eigentlich nur doof findet...

Regisseur André Erkau stammt aus Dortmund


HÖRDUR - Zwischen den Welten

Kino Steinfurt

15:30 Uhr // Eintritt: 7,50 € • J & Studenten 6,50 € • Kinder 5,50 €

 

D 2015 84 Min. • Regie: Ekrem Ergün • Almila Bagriacik, Hilmi Sözer, Felicitas Woll, u.a.

Die 16-jährige Deutschtürkin Aylin hat es alles andere als leicht. Seit dem Tod ihrer Mutter muss sie sich um ihren kleinen Bruder kümmern, während der Vater verzweifelt versucht, die Familie über Wasser zu halten. Als sich Aylin eines Tages gewaltsam gegen eine der zahlreichen Mobbing-Attacken an ihrer Schule wehrt, wird sie zu Sozialstunden auf einem Pferdehof verurteilt. Nach einiger Zeit taut Aylin in der fremden Umgebung auf. Eine besondere Verbindung spürt sie zu dem wilden Islandpferd Hördur, der ihr neue Kraft und Lebensmut schenkt. Ihr großer Traum ist es nun, zu reiten. Nach anfänglicher Ablehnung unterrichtet die Pflegerin Iris Aylin und sieht sofort ihr großes Talent. Doch als iris vorschlägt, Aylin könne mit Hördur an einem Turnier teilnehmen, ist der Vater dagegen. Er kündigt an, mitsamt der Familie in die Türkei zurückzukehren. Für Aylin bricht eine Welt zusammen. Denn ein Leben ohne Hördur kann sie sich nicht mehr vorstellen.

Drehbuchautorin Dorothea Nölle lebt in Schwelm


DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN

Kino Steinfurt

Hundetrainerin Judith mit Hund aus dem Film zu Gast!

18:00 Uhr // 7,50 € • J & Studenten 6,50 € • Kinder 5,50 €

 

D 2015 • 91 Min. • FSK 12 • Regie: Markus Sehr • Mit: Christoph Maria Herbst, Peter Kurth, Pasquale Aleardi, Anneke Kim Sarnau, Dorka Gryllus, Emma Bading, u.a.

Bewährungshelfer Benno findet in Hotte eine echte Herausforderung. Beschissen wird seine Behörde von kleinkriminellen ohnehin, aber Hotte ist mit Abstand der dreisteste Gauner, der sein Büro jemals betreten hat. Als Hotte auch noch das Sorgerecht für seine beiden Kinder Dennis und Jenny zugesprochen wird, sieht Benno rot. Auf keinen Fall darf Hotte mit den Halbwüchsigen in eine gemeinsame Wohnung ziehen und deren Erziehung übernehmen. Den interessiert zunächst nur das Kindergeld, aber langsam findet er Gefallen an dem Zusammenleben mit seinen Kindern und einem festen Wohnsitz. Und während Hotte sich aufrichtig bemüht, sein Leben neu zu ordnen, entwickelt Benno eine ungeahnte Energie, um genau dieses zu verhindern...

Regisseur Markus Sehr lässt in seinem schrägen Film Theaterurgestein Peter Kurth und Stromberg-Star Christoph Maria Herbst aufeinander los. DIE KLEINEN UND DIE BÖSEN ist eine schwarzhumorige Abrechnung mit der Arbeit von Bewährungshelfern und gleichzeitig eine Liebeserklärung an Kleinkriminelle mit Herz.

Produziert von Coin Film (Köln)

Drehort: u.a. Köln


8CHT

Kino Steinfurt

Regisseur und Protagonisten zu Gast!

20:00 Uhr // 7,50 € • J & Studenten 6,50 € • Kinder 5,50 €

 

D 2014 • 120 Min. • Regie: Roland Busch • Mit: Nele Hilgenbrink, Manfred Ody, Emanuel Möllers, Kora Helmer, u.a.

Julia Lammers hat eine ganz besondere Veranlagung: Sie nimmt 300 Mal mehr von ihrer Umgebung wahr als jeder Andere. Was bei Autisten als Inselbegabung bezeichnet wird, hat bei ihr keine weitere, autistisch auffällige Auswirkung. Zwar sind ihr tiefe Depressionen durchaus bekannt, aber sie schiebt diese gerne darauf, dass ihr Zwillingsbruder bei dem Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 starb. Polizeipsychologe Karl Hartmann interessiert sich allerdings mehr für die Tatsache, dass an den Tatorten eines Serienkillers immer ein Gegenstand mit Julias Fingerabdrücken gefunden wurde. Mit Hilfe von acht Hypnose-Sitzungen will er nun dem Täter auf die Spur kommen.

Drehort: Münsterland